Blumberry verteidigt Gläserne Manufaktur Etat von VW

März 2018 // Auch nach sechs Jahren Betreuung der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden setzt sich Blumberry in einem Pitch erneut durch und wird auch weiterhin sämtliche Events betreuen – von der ersten Idee bis zur Umsetzung.
Die Gläserne Manufaktur ist als Industriestandort weltweit einzigartig. Hier wurde jahrelang das ehemalige Flagschiffmodell der Marke Volkswagen hergestellt, der Volkswagen Phaeton.
Seit April 2017 und der Aufnahme der Produktion des E-Golf steht ein Transformationsprozess an: von der Phaeton-Manufaktur hin zum Center of Future Mobility, das künftig die Heimat der neuen E-Fahrzeugfamilie von Volkswagen sein wird und somit weiter an Relevanz gewinnt. Amil Hota, Geschäftsführer von Blumberry, freut sich darauf: „Diese konzeptionelle Neuausrichtung mit innovativen Formaten der Live-Kommunikation zu begleiten, ist eine spannende Herausforderung, der sich das Blumberry-Team gerne stellt. Wir wollen in der GMD auch in den nächsten Jahren herausragende Erlebnisse gestalten.“
Der Etat ist auf drei Jahre festgeschrieben.

Typ: 
Meldung

News

April 2018 //Florian Reher (37) wird zum 1. April neues Mitglied der Geschäftsleitung bei Blumberry. Reher ist seit Gründung der Agentur 2011… Mehr
Februar 2018 // Blumberry hat einen neuen Kunden aus dem Non-Profit-Bereich gewonnen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) möchte seinen innovativen Ansatz… Mehr
Januar 2018 // Das Jahr 2017 endete für Blumberry mit erfreulichen Nachrichten: Mit der Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr (IAV) hat sich ein… Mehr